Auch über die Eagles braucht man eigentlich nicht mehr viel sagen. Ihr Hit "Hotel California" ist einer der meist verkauften Lieder aller Zeiten und insgesamt haben die Eagles mehr Platten verkauft, als irgendeine andere Gruppe auf der Welt. Sie zählen unbestritten zu den Wegbereitern der modernen Country Musik, wobei es schwierig ist, die Musik der Eagles einzuordnen. Sicherlich gibt es, speziell durch den Einfluß von Don Felder, viele klassische Country Elemente, die stellenweise schon hart am Mainstream liegen, jedoch fällt der Großteil

ihrer Stücke eindeutig unter die Rubriken "California-Rock" und "West-Coast-Rock". Bei vielen Eagles Stücken gibt es unendlich komplizierte Akkordstrukturen, die aber trotzdem nie den rockigen Grundcharakter beeinflussen. Auch hier findet sich wieder die geniale Synthese von Classic Country (Don Felder - "The Girl From Yesterday") und Rock (Joe Walsh - "Life In The Fast Lane"), in der die klassischen Akkordmuster mit den exotischsten Variationen erweitert werden.

Die Eagles wurden 1971 als vierköpfige Folk-Rock-Band von Don Henley, Glenn Frey, Bernie Leadon und Randy Meisner in L.A. gegründet. Alle vier hatten schon Erfahrung in div. Bands gesammelt, bevor sie als Background Musiker für Linda Roonstadt das erste Mal zusammen spielten. Ihren ersten Plattenvertrag erhielten sie im April 1972. Gleich mit Ihrer ersten LP landeten sie 2 Hits: "Take It Easy" und "Witchy Woman".

Der erste Nr.1-Hit in den USA war im Jahre 1974 "Best Of my Love" von ihrer dritten LP "On The Boarder", die folgenden 4 Alben wurden alle Spitzenreiter in den USA. Inzwischen ist aus dem Quartett durch Don Felder ein Quintett geworden, das dann ab 1975 zu absoluter Höchstform auflief. Im Mai belegten sie Platz 1 mit "One Of These Nights",

im September Platz 2 mit "Lyin´ Eyes", und im Dezember mit "Take It To The Limit" Platz 4. Leadon wurde dann im Dezember 1975 durch Joe Walsh ersetzt, knapp 2 Jahre später verließ auch Meisner die Band und Timothy B. Schmit wurde der neue Bassist der Eagles. Doch vorher kamen noch einige Erfolge: 1976 erhielt "Lyin´ Eyes" einen Grammy beim 18. Grammy Awards, außerdem folgten noch 5 weitere Top-10-Hits: "New Kid In Town" (1976), "Hotel California" (1977), "Heartache Tonight"

(1979), "The Long Run" (1979) und "I Can't Tell You Why" (1980). Beim 20. Grammy Awards im Jahre 1978 erhielt "Hotel California" die Auszeichnung für die beste Platte des Jahres. Im Februar 1981 kam dann der Bruch der Band, der sich schon durch diverse Krisen zwischen den Mitgliedern angekündigt hatte: die Eagles teilten ihrem Publikum mit, daß sie sich von nun an ihren Soloprojekten widmen wollten,

und daß "sie nicht mehr zusammen auftreten wollten, bevor die Hölle zufriert"... Dies geschah dann glücklicherweise 1994: mit dem Album "Hell Freezes Over" und der darauf folgenden World Tour feierten die Eagles ihre Reunion. Obwohl das Album bei den Kritikern nicht besonders gut ankam, avancierte es zum Bestseller und ging allein in den USA über 5 Millionen mal über den Ladentisch. Unvergessen auch das grandiose Reunion Konzert, daß von MTV live ausgestrahlt wurde.

BETTIES ANSPIELTIPPS:
The Last Resort (Betties Alltime-Favourite !!!)
L
earned To Be Still
Lyin´ Eyes
Hollywood Waltz
Get Over It
Take It Easy
Heartache Tonight
Dansm´s Eagles Homepage
Komplette Eagles Homepage aus den USA. Hier fehlt nichts. SUPI !!!
Eagles Homepage
Deutsche, abgespeckte Version von Dansm´s Eagles Homepage.
Hell freezes over
Gute Eagles Homepage mit vielen Bildern.
Private Eagles Homepage
Eine weitere private, recht einfache Eagles Homepage aus den USA.